WIP Wedn… wait, it’s Thursday already!

Ah well, so I forgot. We’ll get over it🙂

There’s not that much to share anyway – I’m almost finished with the Eastlake Sweater, only the ends to be woven in, but the neckline is far narrower than expected. Should I rip it out and at least pick up more stitches? Can’t bring myself to it right now, so it sits in the closet awaiting decision-time.

Then there’s another stealth knitting project. Grey and red triangular shawl, garter and stockinette stripes – and I’ll throw in some mosaic knitting for the borders… So far it’s working out fine, but the border will take some time.

Do you remember this beauty? It is no more… I frogged it over the weekend. I’d finished the complete front and most of the back when I finally admitted to myself that this wasn’t going to work. Not with this yarn. Well, at least I had come far enough to see that the overall construction I planned is going to work out (with a little tweaking here and there). So I remembered this post by Jaala Spiro over on Knitcircus, convinced myself that frogging can be a good thing and set to rip it all out with only mild cursing of fate. After a while it was even sort of fun, just winding the yarn onto my ballwinder directly from the knitted pieces. Well, sort of. I still cursed. But now the same project is underway with fingering weight wool/cotton yarn and has a much better feel to it. Freedom to frog!


Ok, ich habe den WIP-Wednesday gestern vergessen. Wir werden es überleben.🙂

Gar so viel hätte ich eh nicht zu erzählen gehabt – mit dem Eastlake Sweater bin ich fast fertig, es müssen nur noch die Enden verstopft werden, aber ich bin mit dem Ausschnitt nicht zufrieden. Jetzt ringe ich mit mir, ob ich ihn nochmal auftrenne und versuche, ein bisschen weiter zu machen.

Der Rest ist mal wieder Top-Secret-Stricken… ich arbeite noch immer an einem Dreieckstuch in Rot und Grau mit glatten und krausen Partien. Für die Kante kommt noch ein Mosaikmuster dazu, an dem ich gerade sitze. Und das dauert. Und dauert…

Mein Probier-Pullover mit Perlmusterstreifen (ihr erinnert euch?) ist nicht mehr. Am Wochenende habe ich mir ein Herz gefasst und ihn aufgeribbelt, nachdem mir klar wurde, dass es mit diesem Garn einfach nichts werden wird. Die ganze Vorderseite und fast das komplette Rückenteil hatte ich schon fertig (seufz), das war zumindest genug, um es probeweise zusammen zu nähen und zu schauen, ob denn wenigstens die Konstruktion funktioniert. Tut sie! Also habe ich mich an den Beitrag von Jaala Spiro auf Knitcircus erinnert, das Ribbeln als Chance gesehen und die ganze Angelegenheit unter nur minimalem Fluchen über die Bühne gebracht. Eigentlich macht es ja sogar Spaß, wenn man einfach, ohne Rücksicht auf Verluste, ein großes Strickstück auseinander rupfen kann… Eigentlich. Geflucht habe ich trotzdem, aber jetzt ist das gleiche Projekt mit einem dünneren Woll/Baumwollmixgarn auf den Nadeln und fühlt sich viel besser an.

3 thoughts on “WIP Wedn… wait, it’s Thursday already!

  1. I usually need a grieving period before I can frog. There’s a certain pi shawl that’s been sitting in the corner for 3 months. I am only now starting to feel ready to think about frogging it.

    There’s got to be a bad joke about grief and amphibians out there somewhere, but I just can’t think of it. Help me out, fellow bloggers.

    • Haha I do the same thing with a lot of my projects. Generally the more hours of work I have to rip, the longer it sits in timeout. I once had my husband rip out a pair of stockings I was working on because I just couldn’t bear to do it myself, even after almost a year in knitting timeout!

Share your thoughts

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s