World music and Seditious Stockings

Quadro Nuevo

Yesterday we went to Ahlen to see Quadro Nuevo perform in the Zeche Westfalen. (The mine was closed down in 2000 and the former pithead baths converted into an event location and office spaces). I love their Christmas CD and the Grand Voyage album, but never had the chance to see them perform live. So I was really looking forward to this evening.

Location – Lohnhalle Zeche Westfalen

The performance was due to start at 8 pm but since there were no reserved seats, we decided to be there an hour early to get good places. One hour to fill – what better time to bring out your knitting? So that’s what I did, happily knitting away on the first of my pair of Seditious Stockings. And guess what – I only drew a few confused looks and was approached only once by someone telling me she used to knit all the time back then… Westphalians are a very reserved people, you know? Of course I put the piece away in time for the performance, but managed to finish the first stocking (only had to do the bind off this morning).

It was really great – I heard some pieces I didn’t know before, it was wonderful to see the giant, gilded harp in action and I was fascinated to see that the parts I thought (from listening to the CD) were done with a didgeridoo were in fact played by Mulo Francel on the saxophone. Holy crap, how can you make a saxophone sound like a didgeridoo?!? The way those four people master their instruments is incredible – they can produce sounds I wouldn’t have thought possible. Also they were telling funny little stories, showing pictures of their travels and generally having a good time up there on stage – fun for everyone. After the drive back to Münster (and a 20 minute bike-ride home after that) I was home after midnight, tired but happy.

Reise nach Batumi (Anfang bei 0:42) / Journey to Batumi (Starts at 0:42)


Gestern waren wir in Ahlen in der Zeche Westfalen zum Konzert von Quadro Nuevo (die ehemalige Waschkaue und Lohnhalle sind seit 2000 zum Veranstaltungsort umgebaut worden).

Die Weihnachts-CD und das Album Grand Voyage höre ich sehr gerne, habe die vier aber noch nie live gesehen und habe mich entsprechend drauf gefreut…

Einlass war schon ab 19 Uhr, und da es keine festen Plätze gab, wollten wir auch möglichst pünktlich da sein, um gut zu sehen und zu hören. War auch gut so, es war proppenvoll. Das hieß dann aber eine Stunde Wartezeit bis zum Beginn – wie könnte man die Zeit besser nutzen, als mit Stricken? Also habe ich meine Seditious Stockings ausgepackt und fröhlich losgestrickt. Und da wir uns unter Westfalen befanden gab es auch nur wenige verwirrte Blicke und ich wurde nur einmal angesprochen… wir sind halt ein wenig zurückhaltend (böse Zungen behaupten: phlegmatisch). Natürlich wurde das Strickzeug rechtzeitig zum Auftritt weggepackt, aber ich habe doch den ersten Strumpf fertig bekommen (musste heute morgen nur noch abketten).

Es war absolut großartig – es gab einige Stücke zu hören, die ich noch nicht kannte und einige meiner Lieblingsstücke. Die riesige, vergoldete Harfe in Aktion zu sehen war schon schön, aber besonders fasziniert war ich davon, dass einige Partien, von denen ich immer gedacht hatte, sie wären ein Didgeridoo, tatsächlich Mulo Francel auf dem Saxophon waren. Wie, zur Hölle, kann man ein Saxophon dazu bringen, wie ein Didgeridoo zu klingen?!? Wie diese vier Musiker ihre Instrumente beherrschen ist einfach phänomenal – sie können Töne hervorbringen, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Zwischendurch haben sie Bilder von ihren Reisen gezeigt, kleine Anekdoten erzählt und wirkten insgesamt so, als hätten sie eine Menge Spaß auf der Bühne – und das macht dann einfach allen Spaß. Nach der Rückfahrt nach Münster (und 20 Minuten auf dem Rad nach Hause) war ich irgendwann nach Mitternacht zu Hause – müde, aber glücklich.

Für alle, die im Münsterland oder Umgebung wohnen: Im Rahmen des Summerwinds Festivals gibt es noch bis September tolle Konzerte im Münsterland zu sehen. Wer hingehen will – auf jeden Fall Karten vorher kaufen, es ist fast immer alles ausverkauft…

Share your thoughts

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s